Erik Bont

ARTISTS BIO

Erik Bont ist ein internationaler Fotograf mit Sitz in Österreich. Nach der Handelsschule arbeitete Erik in einer Bankfiliale, in der - Überraschung - Geld das vorherrschende Thema war. Teil dieser kapitalistischen Umgebung zu sein machte ihn bewusst, welche Konsequenzen dieses System mit sich bringt und wie es ihn und die Welt um ihn herum beeinflusst. Dann begann er, dieses oberflächlich "perfekte" System in Frage zu stellen. Erik erkannte bald, dass das Leben, das von den Medien dargestellt wird, oft weit von der Realität entfernt ist, und spürt das Bedürfnis, diese Unzulänglichkeiten zu zeigen. Die Unmenschlichkeit der Politik und wie wir letztendlich auf Geld angewiesen sind, um Emotionen zu erleben, sind Themen, die in seine Arbeit einfließen. Sein Motto: Wenn die "reale" Welt Emotionen wegnimmt, möchte ich sie den Menschen zurückgeben! Indem er die Energie seiner Träume kanalisiert, Phantasien und Emotionen sammelt und zusammensetzt, um seine eigene Welt zu erschaffen, möchte er zeigen, dass Emotionen viel mächtiger sind als Papierstücke (Geld). In seiner Arbeit versucht er, sich als menschliches Wesen zu präsentieren, nicht als Marionette der Geschäfte.  

In jedem Foto, das Erik nimmt, zielt er darauf ab, den Betrachter zu verführen und die Menschen dazu zu bringen, die Emotionen zu fühlen, die ihn dazu getrieben haben. Er liebt es zu schockieren, zu faszinieren und zu erstaunen - mit seiner Arbeit zu polarisieren ist seine Einstellung

 

 

 

ARTIST BIO

Erik Bont is an international photographer based in austria. 

After business school, Erik worked in a bank job where – surprise - money was the predominating issue. Being Part of this capitalistic environment made him aware of the consequences this system brings about and how it affects him and the world around him. That’s when he started to question this superficially “perfect” system. 

Erik soon realized that life depicted by the media is often far from reality and strongly feels the need to show these imperfections. The inhumanity of politics and how we ended up depending on money to experience emotions are topics that flow into his work. His motto: if the “real” world takes away emotions, I want to give them back to the people! By channeling the energy of his dreams, collecting and putting together fantasies and emotions to create his own world, he aims to illustrate that emotions are much more powerful than pieces of paper (money). In his work he trys to present himself as a human being, not a marionette of business. 

 

In every photo Erik takes he aims to seduce the observer and make people feel the emotions that drove him to do it. He loves to shock, fascinate and amaze – polarizing with his work is his mindset.

Copyright © 2019 by Jan Löser

  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • Instagram - Black Circle