Andy Warhol Vita

Andy Warhol Sunday B Morning Marylin Monroe.png

ARTIST BIO

Andy Warhol war ein amerikanischer Maler, Fotograf und Filmemacher. Er gilt als der bedeutenste Vertreter und Mitbegründer der Pop Art. Warhol wusste wie kein Zweiter, Idole und Banalitäten des Alltags in seinen Werken ästhetisch zu überarbeiten. Bis heute ist sein Einfluss auf die Kunst und Popkultur ungebrochen.

 

  • 1928 geboren am 6. August 1928 in Pittsburgh, Pennsylvania

  • 1945-1949 Design Studium am Carnegie Institute of Technology, Pittsburgh, Pennsylvania

  • 1949 Umzug nach New York und Arbeit als Werbegrafiker

  • 1952  erste Einzelshow in der Hugo Gallery, New York

  • 1956 erste Gruppenausstellung im MoMA, New York

  • 1962 Gründung des Studios „the Factory“ in New York

  • 1968 Warhol überlebte nur knapp den Attentatsversuch von Valerie Solanis

  • 1969 Gründung des Interview Magazine in New York

  • 1974 Eröffnung des Office von Andy Warhol Enterprise

  • 1978 Studium an der School of Visual Art, New York

  • 1982 Entstehung von Andy Warhols TV Show

  • 1987 gestorben am 22. Februar in Manhattan, New York

  • 1989 das MoMA stellt eine Retrospektive seiner Werke aus

Ausstellungen (Auszug)

 

1952 Hugo Gallery, New York, USA

1962 Fetus Gallery, Los Angeles, USA

1964 Leo Castelli Gallery, New York, USA

1965 Institute of Contemporary Art, Philadelphia, USA

1966 Institute of Contemporary Art, Boston, USA

1969 Neue Nationalgalerie, Berlin, Deutschland

1970 Museum of Contempary Art, Chicago, USA

1976 Venice Biennale, Venice, Italy

1982 Heinz Holtmann, Köln, Deutschland

1989 Hayward Gallery, London, England

1991 Whitney Museum of American Art, New York, USA

1997 Jablonka Galerie, Köln, Deutschland

2001 Neue Nationalgalerie, Berlin, Deutschland

2003 Museum für Moderne Kunst, Frankfurt, Deutschland

2012 The Metropolitan Museum, New York, USA